jumpToMain

Über uns

Die Nitrochemie-Gruppe mit ihren Gesellschaften Nitrochemie Aschau GmbH und Nitrochemie Wimmis AG ist ein Gemeinschaftsunternehmen des Rheinmetall-Konzerns und der RUAG MRO Holding AG.

1998 wurden der in Wimmis tätige Geschäftsbereich "Pulver & Ladungen" der SM Schweizerische Munitionsunternehmung AG und die zur Rheinmetall Industrie AG gehörende WNC Nitrochemie GmbH in Aschau am Inn, Deutschland, zusammengefasst und firmierten in Deutschland als Nitrochemie Aschau GmbH und in der Schweiz als Nitrochemie Wimmis AG.

Mit richtungsweisenden Investitionen in moderne Fertigungsanlagen und zukunftsorientierten Technologien gehört die Nitrochemie zu den international führenden Unternehmen. Eine intensive Zusammenarbeit mit Kunden, marktorientierte Forschung und kurze Wege zwischen Vertrieb, Entwicklung und Fertigung zeichnen uns aus und machen die Nitrochemie zu einem kompetenten Partner.

Heute ist die Nitrochemie ein weltweit operierendes Technologieunternehmen mit den Geschäftsfeldern Antriebssysteme und chemische Zwischenprodukte.

17449
17450
17448

Hochleistungsantriebe für zivile und wehrtechnische Anwendungen

Rheinmetall ist innovativer Partner der führenden Munitionshersteller in nationalen und internationalen wehrtechnischen Entwicklungs- sowie Serienfertigungsvorhaben.

Neben Artillerie- und Mörser-Ladungssystemen, Ladungen für die Artillerie sowie Treibladungspulver für den Groß-, Mittel- und Kleinkaliberbereich werden verbrennbare Formteile hergestellt. Dazu zählen das für weit reichende und schnell schießende Panzer und Feldhaubitzen entwickelte Modulare Treibladungssystem (MTLS), Hochleistungskomponenten für Munitionssysteme und das für die Anwendung in modernen Mörser-Antriebssystemen entwickelte EI-Treibladungspulver.

Darüber hinaus umfasst das Angebot des Geschäftsbereiches alle Typen von ein- und mehrbasigen Treibladungspulvern mit und ohne Oberflächenbehandlung für die gesamte Munitionspalette, inklusive Treibladungspulver für Jagd- und Sportanwendungen im Kleinkaliber. Als Zwischenprodukte für den wehrtechnischen Bedarf werden außerdem Nitrocellulose und Pulverrohmasse hergestellt und vertrieben.

Das vorhandene Know-how im wehrtechnischen Bereich wird auch für spezielle Applikationen der Automobil- und Flugzeugindustrie sowie für medizinische und befestigungstechnische Anwendungen genutzt. Namhafte Zulieferfirmen der Automobilindustrie werden mit Produkten für Gurtstraffer beliefert.

Chemische Zwischenprodukte

Seit über 40 Jahren ist die Nitrochemie ein zuverlässiger Partner der chemischen und pharmazeutischen Industrie. Die Erfahrungen auf dem Gebiet der Nitrierung mit Mineralsäuren führte in den 1960` igern zur stetigen Weiterentwicklung der Prozesse zur Herstellung von Chemischen Zwischenprodukten.

Neben den bekannten Produkten auf dem Gebiet der chemisch-pharmazeutischen Intermediates stellen die Herstellung von Silanen und Siliconen, oganischen Säurechloriden, Oxidationsprodukten, Custom Manufacturing und Prozessentwicklung Kernkompetenzen der Nitrochemie dar.

papersave – Papierentsäuerung

Die Nitrochemie-Gruppe betreibt in der Schweiz und in Deutschland zwei der weltweit modernsten und größten Entsäuerungsanlagen ihrer Art und leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Konservierung von Papier und schriftlichem Kulturgut. Mit dem so genannten Papierentsäuerungs-Verfahren ist es möglich, Bücher unterschiedlicher Beschaffenheit, Zeitungen und anderes Schriftgut zu entsäuern.
Weitere Informationen
Kontakt
39295

Niesenstrasse 44

3752 Wimmis

Schweiz

Anfahrt

Telefon: +41 33 228 10 00

Fax: +41 33 228 13 30

www.nitrochemie.com

Liebigstraße 17

84544 Aschau am Inn

Deutschland

Anfahrt

Telefon: +49 8638 68-0

Fax: +49 8638 68-247

www.nitrochemie.com

Taking responsibility in a changing world
© 2024 Nitrochemie