jumpToMain

Artillerie

Antriebssysteme für Artillerieanwendungen in 105 mm, 122 mm und 155 mm Systemen gehören zum Kerngeschäft der Nitrochemie. Neben Treibladungs- und Anzündpulvern sowie verbrennbaren Formteilen für unterschiedliche Anwendungen bietet die Nitrochemie Beutelladungen für 105 mm und 155 mm Systeme an. Außerdem ist die Nitrochemie einer der führenden Hersteller für 155 mm Modulare Treibladungssysteme. Alle Rezepturen sind REACH-konform und zeichnen sich durch besondere Eigenschaften wie beispielsweise einer hohen chemischen und ballistischen Stabilität aus.
1311
105 mm Artillerie Treibladungssystem ACS67

Ersatz der M67-Ladung durch das verbesserte Ladungssystem ACS67, voll nutzbar in der Klimazone A1.

Die immer noch weit verbreitete Beutelladung M67 weist unter feuchten und heißen Klimabedingungen enorme Stabilitätsprobleme auf.

Nitrochemie hat das ACS67-Ladungssystem unter Verwendung des nitroglyzerinfreien ECL®-Pulvers entwickelt, das eine lange Lebensdauer der Ladung auch unter heißen und feuchten Bedingungen gewährleistet. Das ECL®-Pulver ersetzt nach der aktuellen europäischen Gesetzgebung auch gesundheitsschädliche toxische Komponenten.
1310
1307
Das Artillerieladesystem ACS67 kann mit den Waffensystemen M101, M102, L119 und LG 1 und den entsprechenden Geschossen verwendet werden.

Die Teilladungen in Form von "Donut-Beuteln" ermöglichen eine leichtere Handhabung für den Soldaten, eine strukturiertere Platzierung der Beutel und ein besseres Laden der Beutelladung in der Patronenhülse.

Mit ihrem flachen Temperatur-/Geschwindigkeitsprofil erfüllt die ACS67 die Schusstafeln der M67-Ladung mit verbesserter Genauigkeit. Eine Änderung der bestehenden Schusstafeln ist nicht erforderlich.

ECL®-Technologie für ACS67-Ladungen

  • Das ECL®-Pulver ist bereits in anderen Kalibern qualifiziert und in der Serienproduktion.
  • Das ECL®-Pulver bietet ein sehr gutes Druck-/Geschwindigkeits-Verhältnis.
  • Das ECL®-Pulver überzeugt durch ausgezeichnete ballistische Stabilität, da kein Nitroglyzerin verwendet wird (keine Migration von Sprengöl).
  • Niedriger Temperaturkoeffizient durch die Verwendung von oberflächenbehandeltem Pulver für Zonen 3 bis 7.
  • Das Donut-Beutel-Design ermöglicht eine einfache Handhabung für die Truppe.
  • Die ECL®-Pulver besteht aus ungiftigen Inhaltsstoffen und selbst das gesundheitsgefährdende Nitroglyzerin wird nicht verwendet.
  • Geringe Rohrerosion aufgrund der relativ niedrigen Verbrennungstemperatur.
122 mm Treibladungspulver für Artillerie
Das Kaliber 122 mm wird in der Artillerie seit Anfang des 20. Jahrhunderts eingesetzt. Die Waffe ist nach wie vor in mehreren Ländern bei der Artillerietruppe im Einsatz. Für die 122 mm Artilleriemunition werden vier verschiedene Pulvertypen verwendet:
Pulver Technologie Geometrie Geschosstypen
12/1 einbasig
Akardit stabilisiert
REACH-konform
Stangenpulver, 1-Loch Schüttpulver, 7-Loch
4/1 einbasig
Akardit stabilisiert
REACH-konform
Stangenpulver, 1-Loch Reduzierte Ladung ZH-10
12/7 einbasig
Akardit stabilisiert
REACH-konform
Schüttpulver, 7-Loch Voll-Ladung ZH-9
9/7 einbasig
Akardit stabilisiert
REACH-konform
Schüttpulver, 7-Loch Reduzierte Ladung ZH-10
1312
Die Vorteile unserer Produkte für diese spezielle Anwendung sind:
 
  • Keine Druckwellen aufgrund hoher ballistischer Stabilität und gleicher ballistischer Leistung.
  • Verwendung moderner REACH-konformer Stabilisatoren.
  • Mindestens zehn Jahre Haltbarkeit aufgrund hoher chemischer Stabilität.
  • Niedrige Standardabweichung bei Geschwindigkeit und Druck.
  • Geringe Los-zu-Los-Schwankungen aufgrund hoher Prozessstabilität im Herstellungsprozess.
  • Grafitierte Pulveroberfläche zur Minimierung des Risikos elektrostatischer Aufladung.
155 mm Modulares Treibladungssystem
1308

Kompatibilität mit allen NATO-Standard 39 und 52 Kaliber Waffen und Munitionskonfigurationen

Das 155 mm Modulare Treibladungssystem für Artilleriehaubitzen kann in allen 39 und 52 Kaliber NATO-Standard-Waffen mit den entsprechenden Geschossen eingesetzt werden, die dem Joint Ballistic Memorandum of Understandung (JBMOU) entsprechen.

Die Module DM82A1 für geringe Reichweiten und DM72/DM92 für hohe Reichweiten sind in mehr als zehn Ländern (NATO und andere) im Einsatz und bei weiteren Nutzern in der Qualifikation. Bis heute sind mehr als 1,5 Millionen Module produziert und auch in verschiedenen Gefechtssituationen eingesetzt worden.

Allgemeine Produktinformationen

  • Umfänglich qualifiziert nach Vorgaben des JBMOU
  • Reichweitensteigerung von mehr als 40 km mit ER-Geschossen
  • Bi-modulares Treibladungsdesign; geringe Reichweiten (DM82A1) und hohe Reichweiten (DM72/DM92)
  • Die einzigartige Konstruktion des Anzündverstärkers ermöglicht eine sichere Anzündung und verhindert Druckwellen und negative Differenzgasdrücke bei allen Zonen (3 bis 6) und Temperaturen
  • Ausgezeichnete IM-Eigenschaften
  • Niedrige Rohrerosion, niedrige Toxizität der Inhaltsstoffe
  • Rückstandsfreier Abbrand
155 mm Modulares Treibladungssystem
1314

Beständigkeit unter anspruchsvollen Umweltbedingungen

Neben der nachgewiesenen Interoperabilität in verschieden Waffensystemen zeichnet sich das Modulare Treibladungssystem der Nitrochemie auch durch seine Beständigkeit und Langlebigkeit unter extremen Umweltbedingungen aus.

Anspruchsvolle Untersuchungen zu logistischer und taktischer Handhabung wurden erweitert und umfassen nun auch die Klimazyklen A1 heiß (+ 35 bis + 71 °C), C2 kalt (-37 bis – 46 °C) sowie einen Temperaturschock bei - 51 °C und + 71 °C in Metall- oder Plastikbehältern.

Diese Untersuchungen wurden durch verschiedene unabhängige Dienststellen der NATO und durch Nicht-NATO-Mitglieder durchgeführt.

Einhaltung der Vorgaben für insensitive Munition (IM)

Das Modulare Treibladungssystem wurde gemäß den Vorgaben der STANAG für IM-Munition getestet. Diese Untersuchungen beinhalten einen Hohlladungsbeschuss durch ein M777 Bomblet und eine 87 mm RPG7 Hohlladung. In allen Versuchen wurden Reaktionen vom Typ IV bis V nachgewiesen.
Ballistische Anforderungen für die 39 Kaliber Waffe
Reichweite und Reichweitenüberdeckung für 39 Kaliber Geschoss (FH70, M109, M777)
Ballistische Anforderungen für die 52 Kaliber Waffe
Reichweite und Reichweitenüberdeckung für 52 Kaliber Geschoss
155 mm Beutelladungen für die Artillerie
Die Nitrochemie bietet seit vielen Jahren ein Beutelladungssystem für 155 mm Artillerie an. Es wurde ursprünglich für die M109 Rohrlänge L39 (M185 / M284) und Rohrlänge L47 entwickelt.
1309
1313
Das Ladungssystem bietet die Zonen 3 bis 7 in einem System. Das Treibladungspulver ist ein REACH-konformes einbasiges Pulver. Die Ladung beinhaltet einen Entkupferungszusatz und Bestandteile zur Reduzierung des Mündungsfeuers.

Zonen 3 bis 7 enthalten verschiedene Zonenkonfigurationen für eine ideale Reichweitenüberlappung.
Zone 3 hat ein integriertes Zündkissen und ein Kreuztreibladungspulver, welches die Anzündung unterstützt.
Für die Zonen 4 bis 7 wird Stangenpulver verwendet.
Leistung (M109; L39, LV 18.8 dm3 / L47, LV 20.7 dm3)
Leistungsübersicht
 
Ladung Geschwindigkeit (m/s) durchschnittlicher Druck (bar)
3 284 520
4 326 610
5 386 750
6 469 1.060
7 564 1.680
Zusätzlich zu kompletten Ladungen bietet die Nitrochemie Komponenten und Treibladungspulver für Beutelladungen wie M3A1 (“green bag“) oder M119A2 (“red bag“).
Weitere Informationen
Kontakt
39295

Niesenstrasse 44

3752 Wimmis

Schweiz

Anfahrt

Telefon: +41 33 228 10 00

Fax: +41 33 228 13 30

www.nitrochemie.com

Liebigstraße 17

84544 Aschau am Inn

Deutschland

Anfahrt

Telefon: +49 8638 68-0

Fax: +49 8638 68-247

www.nitrochemie.com

Taking responsibility in a changing world
© 2024 Nitrochemie